Tag der Feuerwehr Lahnau 2022

Am Samstag, den 21.05.2022 veranstalteten die Freiwilligen Feuerwehren Lahnaus erstmalig einen gemeinsamen Tag der Feuerwehr am Rathaus in Dorlar. Ziel der Veranstaltung war es, die Feuerwehren samt ihrer Ausstattung und Zuständigkeiten vorzustellen und neue Mitglieder für die freiwillige Arbeit zu begeistern. Dazu fanden neben der Ausstellung der Einsatzfahrzeuge auch Schauübungen statt. So demonstrierten die Jugendfeuerwehren unter dem Einsatz von Schaum das Vorgehen bei einem Fahrzeugbrand. Im Anschluss simulierten die Einsatzabteilungen die Personenbergung nach einem Verkehrsunfall. Auch den kleinen Besuchenden wurde ein buntes Programm samt Bastelstation geboten. Zudem sorgten die Orchester der Feuerwehren Atzbach und Waldgirmes für musikalische Unterhaltung.

Wir freuen uns über das große Interesse und bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden und unseren Gästen.

Transport von technischen Hilfsgütern an die ukrainische Grenze

Am vergangenen Wochenende beteiligte sich die Freiwilligen Feuerwehr Lahnau mit zwei gespendeten Löschfahrzeugen am Transport von technischer Ausrüstung in die Ukraine als Teil einer Hilfsaktion des Hessischen Feuerwehrverbands in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Berufsfeuerwehr. Auch andere Feuerwehren aus ganz Hessen sammelten Gerätschaften und Ausrüstung, wie u.a. Schläuche, Pumpen, medizinisches Equipment, und Fahrzeuge.

Die Abfahrt erfolgte am Freitag, den 01.04.2022. Nach der 926km langen Fahrt, die ca. 16 Stunden und 30 Minuten dauerte, erreichte der Konvoi sein Ziel an der polnischen Grenze zur Ukraine. Dort wurden die Hilfsgüter und Fahrzeuge übergeben.

Quelle: Feuerwehr Lahnau

FF Dorlar hilft beim Aufbau von Notunterkünften

Am Samstag, den 19.03.2022, beteiligten sich Mitglieder der Einsatzabteilung zusammen mit anderen Einsatzkräften aus dem Lahn Dill Kreis bei dem Aufbau der provisorischen Notunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine. Zu diesem Zweck wurden in der Sporthalle der Comenius-Schule in Herborn Schlafplätze für 500 Personen eingerichtet. Diese und eine weitere Unterkunft in Dillenburg beherbergen bis Mitte April zusammen 1.000 Geflüchtete. Bis dahin sollen die Turnhalle der August-Bebel-Schule in Wetzlar und der ehemalige Toom-Baumarkt in Herborn als Erstaufnahmelager dienen. Die Benachrichtigung zum Einsatz erfolgte am Freitag Abend, nachdem der Hessische Innenminister am Freitag Nachmittag den LDK anwies, Kapazitäten für 1.000 Geflüchtete zu schaffen.

(Quelle: Wetzlarer Neue Zeitung, © Bild: Gerd Lohberger)

Jugendfeuerwehr besucht Jump House

Zum ersten Mal seit Beginn der Corona Pandemie hatten die Lahnauer Jugendfeuerwehren diesen Sommer die Möglichkeit eines gemeinsamen Ausflugs. Dabei besuchten sie am 31. Juli das Jump’n Fly Jumphouse in Großen Linden. Einen ganzen Nachmittag lang konnten sich die Kamerad:innen auf den vielen Trampolinen und Attraktionen austoben. Highlights waren unter anderem der „Ninja Court“, ein Kletterparkour und die große, mit Trampolins ausgestattete Freifläche.

(Bildquelle: Kai Schimmel)

Feuerwehr erhält neues Löschfahrzeug

Am 14.07.2021 wurde das neue LF10 (Löschfahrzeug 10), welches das alte LF8 aus dem Jahr 1989 ablöst, in Dienst gestellt. Zuvor holten Mitglieder der Einsatzabteilung das neue Fahrzeug in Ulm, im Werk von Magirus, dem Hersteller, der für den Umbau zum Einsatzfahrzeug zuständig ist, ab. Aufgrund finanzieller Mittel, die das Land Hessen zur Verfügung stellte, konnte das Fahrzeug schneller als erwartet beschaffen werden.

Im Unterschied zum alten Löschfahrzeug verfügt das LF10 über einen 1600l großen Wasserbehälter, der das Löschen mit Wasser maßgeblich vereinfacht und beschleunigt. Angetrieben wird das Fahrzeug durch einen 290PS starken Motor von MAN mit Allradantrieb. Zudem erreicht die im Fahrzeug mitgeführte Pumpe bei einem Druck von 10 bar eine Leistung von 2000 Litern pro Minute.